Mann aus Melle wegen Messerstecherei verurteilt

Vor dem Amtsgericht Osnabrück ist ein Mann aus Melle zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der 28-Jährige hatte im September vergangenen Jahres bei einem Streit um eine Frau mit einem Messer auf seinen Kumpel eingestochen. Der Angeklagte war, laut eines Berichtes der Neuen Osnabrücker, eifersüchtig auf seinen Freund, der sich mit einer Kellnerin aus einer Meller Kneipe unterhielt. Der Streit endete damit, dass der Angeklagte mit dem Messer zustach. Die Tatwaffe wurde bisher nicht gefunden, der Fall sei aber eindeutig. Der Der Angeklagte aus Melle wurde zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt und muss 2.500 Euro an das Opfer zahlen.