Landkreis Osnabrück setzt auf E-Mobilität

Der Landkreis Osnabrück möchte die Elektromobilität weiter ausbauen. Hierfür wurde gestern (21.02.2018) das Forum Elekromobilität veranstaltet. Bis 2050 will der Landkreis die Treibhausgase um 95% reduzieren. Und das mit Hilfe von Elektroautos. Man sei überzeugt, dass die E-Mobilität die Technik der Zukunft ist. Umso wichtiger sei die Förderung des Ausbaus, sagte Landrat Michael Lübbersmann. Zukünftig soll es mehrere Veranstaltungen geben, um den Bürgern das Thema näher zu bringen. Außerdem soll ein Mobilitätskonzept erstellt werden, das die Elektromobilität auch für ländliche Räume interessant macht.

Keine weitere Bombe in Atter

Auf der Baustelle der ehemaligen Landwehrkaserne wurde keine weitere Bombe gefunden. Das hat ein Pressesprecher der Stadt gestern (21.02.) mitgeteilt. Die Stadt hat das Gelände der Baustelle im Osnabrücker Stadtteil Atter noch einmal auf Bomben kontrollieren lassen. Grund hierfür war ein Bombenfund am Montagmittag. Hier hatte ein Baggerfahrer eine 250 kg schwere Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden, obwohl das Gebiet vorher kontrolliert worden war.

Kindertafel Osnabrück erhält 5.000 Euro Spende

Die Schmidt Gruppe hat 5.000 Euro an die Kindertafel Osnabrück gespendet. Das IT-Unternehmen verzichtete im vergangenen Jahr darauf, Weihnachtspräsente an Geschäftspartner zu versenden. Stattdessen sollte das Geld ein soziales Projekt unterstützen. Durch die Spende könne die Tafel einen Monat lang Lebensmittel für Kinder und Jugendlichen kaufen und die Transportkosten decken, sagte eine Mitarbeiterin der Tafel. Der Spendenschein über 5.000 Euro wurde gestern (21.02.) durch Mitarbeiter der Schmidt Gruppe übergeben.

Präsident der Universität Osnabrück legt Amt im nächsten Jahr nieder

Der Präsident der Universität Osnabrück Wolfgang Lücke wird keine neue Amtszeit antreten. Das hat die Universität gestern bekanntgegeben. Lücke wird im September 2019 sein Amt als Präsident der Universität niederlegen. Eine Wiederwahl sei laut Hochschulgesetz nicht möglich, da der 62-Jährige durch eine weitere Amtsperiode die Ruhestandsregelung verletzten werde. Senat und Hochschulrat haben jetzt eine Findungskommission eingerichtet. Seit 2013 ist Wolfgang Lücke Präsident der Universität Osnabrück. Seine Amtszeit endet im Herbst 2019.

VFL Osnabrück löste Vertrag mit Joe Enochs auf

Der VFL Osnabrück hat den Vertrag mit Ex-Trainer Joe Enochs aufgelöst. Das hat der Verein heute bekanntgegeben. Aufgelöst wurde der Vertrag allerdings schon im Januar. Als Grund für die Bekanntgabe nannte der VFL die vielen Gerüchte und Spekulationen in den Medien nach der Freistellung des Cheftrainers. Diese wollte der VFL nicht hinnehmen. Der Vertrag sei einvernehmlich aufgelöst worden. Im Oktober 2017 ist Joe Enochs von seinem Amt als Cheftrainer freigestellt worden. Zuvor war er 21 Jahre für den VFL Osnabrück tätig.

Neue Mitte in der Gemeinde Hasbergen

In der Gemeinde Hasbergen soll bis Ende 2020 eine Neue Mitte entstehen. Der Platz zwischen der Niedersachsenstraße und der Tecklenburger Straße soll komplett neu gestaltet werden. Erfreut zeigte sich Bürgermeister Holger Elixmann im OS-Radio über die geplanten Umbaumaßnahmen:

Große Zustimmung bekam der Bebauungsplan am Montagabend im Bauausschuss des Landkreises Osnabrück.

Finanzausschuss des Landkreises Osnabrück unterstützt Lichtsicht-Biennale in Bad Rothenfeld vorerst nicht

Der Finanzausschuss des Landkreises Osnabrück hat gestern vorerst gegen die finanzielle Unterstützung der Lichtsicht-Biennale in Bad Rothenfelde gestimmt. Statt der 30.000 Euro Förderung, wurde der Verwaltung ein Prüfauftrag erteilt. Mit dieser Entscheidung ist der Finanzausschuss nicht der Entscheidung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport gefolgt. Dieser hatte vor gut einer Woche für die Förderung gestimmt. Grund für die benötigte Förderung ist, dass sich ein Hauptsponsor zurückgezogen hat. Aus Kostengründen soll die Lichtsicht-Biennale zukünftig nicht mehr alle zwei, sondern nur noch alle drei Jahre stattfinden

Seniorenbüro unterstützt Senioren beim Antrag auf Wohngeld

Das Seniorenbüro Osnabrück möchte den Senioren aus der Altersarmut helfen. Hierfür wurde jetzt ein Flyer entwickelt, der Senioren über Wohngeld informieren soll. Durch eine Gesetzesreform wurde die Grenze herabgesetzt, ab der Wohngeld beantragt werden kann. Der Flyer soll Senioren bei der Antragsstellung unterstützen. Erhältlich ist der Flyer im Seniorenbüro Osnabrück, bei der Nachbarschaftshilfe Dodesheide und im Mehrgenerationenhaus.

Hochschule Osnabrück zählt zu den beliebtesten Deutschlands

Die Hochschule Osnabrück gehört bundesweit zu den fünf beliebtesten Hochschulen Deutschlands. Das hat die Hochschule gestern bekanntgegeben. Über ein Bewertungsportal konnten deutschlandweit Studenten ihre Hochschule in verschiedenen Kategorien bewerten. Die Bewertungen der Osnabrücker Hochschulstudenten fielen positiv aus. Mit einer Weiterempfehlungsrate von 97% und durchschnittlich 4 Sternen liegt die Hochschule Osnabrück auf Platz 5. Über 500 deutsche Hochschulen wurden insgesamt im Ranking gelistet.

Stadt Osnabrück kommt nicht für Bombenschäden auf

Für die entstandenen Bombenschäden wird die Stadt Osnabrück nicht aufkommen. Das hat die Stadt gestern (20.02.) aus aktuellen Anlass bekanntgegeben. Durch die kontrollierte Sprengung hätten die Schäden gering gehalten werden können. Eine unkontrollierte Sprengung hätte für größere Schäden gesorgt. Die betroffenen Bürger sollten sich laut Stadt jetzt an ihre Versicherungen wenden. Sollten auch diese nicht für den Schaden aufkommen, müssten die Bürger selbst für den Schaden aufkommen. Durch die Sprengung einer 250kg schweren Bombe am Montagabend (19.02.) wurden es im Stadtteil Atter sowohl Fensterscheiben, als auch Hauswände beschädigt.