Frauenleiche aus Hase ist obduziert

Die Frau, deren Leiche am Montag aus der Osnabrücker Hase geborgen wurde, ist nicht durch Fremdverschulden ums Leben gekommen. Ihre Leiche ist gestern (11.10.) obduziert worden. Laut Angaben der Polizei ist nach den Untersuchungen ein Fremdverschulden auszuschließen. Die tote Frau habe ungefähr drei Stunden in der Hase gelegen, bevor sie gefunden wurde. Die Leiche der Frau war am Montagmittag entdeckt worden.