Innenministerium warnt Polizisten vor Reisen nach Russland

Das niedersächsische Innenministerium warnt die Polizisten in Niedersachsen vor Reisen nach Russland. Hintergrund ist die Kreuzfahrt dreier Polizisten auf der Ostsee. Die Beamten waren privat unterwegs und wurden bei einem Landgang in St. Petersburg trotz gültiger Visa festgenommen. Sie wurden nach Angaben des Ministeriums zu Tätigkeiten der Polizei Niedersachsen befragt. Es bestehe deshalb ein erhöhtes Risiko, dass Staatsbedienstete gezielt festgehalten und befragt würden.