Jobpatenmodell im Landkreis Osnabrück

Mit einem neuen Projekt will der Landkreis Osnabrück den Fachkräftemangel in Betrieben verringern. Das „Patenmodell betriebliche Berufsorientierung“ will helfen, qualifizierten jungen Flüchtlingen einen Ausbildungsplatz und Unternehmen Fachkräfte zu vermitteln. Das Modell ist vor allem an Unternehmen und Betriebe aus dem Handwerk, der Landwirtschaft und dem Garten- und Landschaftsbau gerichtet. Es ist deswegen ein Patenmodell, weil junge Migranten von jungen Auszubildenden betreut werden sollen, die schon in den Betrieben sind. Für das Patenmodell machen die jungen Flüchtlinge ein vierwöchiges Praktikum. Für das Projekt arbeiten die die kommunale Jobvermittlung MaßArbeit und das Berufsbildungs- und Servicezentrum des Osnabrücker Handwerks (BUS) zusammen.