Klage wegen Wahlfälschung in Quakenbrück zugelassen

Mehrere Personen aus Quakenbrück werden wegen Wahlfälschung angeklagt. Das Landgericht Osnabrück hat ein entsprechendes Verfahren zugelassen. Hintergrund sind die niedersächsischen Kommunalwahlen in Quakenbrück aus 2016. Die Angeklagten sollen die Briefwahl manipuliert haben, um ein besseres Ergebnis für die Partei „Die Linke“ zu erreichen. Neben Wahlfälschung wird ihnen auch Urkundenfälschung und Verleitung zur Abgabe einer falschen Eidesaussage vorgeworfen. Die Verhandlung beginnt voraussichtlich im März.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>