Landkreis Osnabrück rechnet mit mehr minderjährigen Flüchtlingen

Der Landkreis Osnabrück rechnet  mit 270 minderjährigen Flüchtlingen, die  im Landkreis in diesem Jahr zu versorgen sind. Während der Landkreis im Dezember noch von 135 Flüchtlingen unter 18 Jahren ausging, sind es nun doppelt so viele, schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung.  Kreisrat Matthias Selle machte in der  Sitzung des Kreis-Jugendausschusses deutlich, dass die Jugendhilfeeinrichtungen der freien Träger in der Region sich jetzt auf die Situation einstellen müssten. Dazu seien bereits über 50 neue stationäre Plätze in Jugendhilfeeinrichtungen im Landkreis geschaffen worden.