Mann mit Rollator verursacht Zugvollbremsung

Ein Mann mit Gehhilfe hat am Samstag in Bissendorf für Zugverspätungen bei der Westfalenbahn gesorgt. Der Mann überquerte mit seinem Rollator einen Bahnübergang, der geschlossen war. Der Lokführer der Bahn sah ihn rechtzeitig und machte eine Vollbremsung. Verletzt wurde niemand, auch nicht unter den etwa 80 Zugreisenden. Weil aber eine Leitung beschädigt war, musste der Zug abgeschleppt werden, was zu Verzögerungen im Zugbetrieb führte. Die Polizei sucht jetzt nach dem Mann mit dem Rollator, der den Unfall verursachte. Er war nach dem Zwischenfall verschwunden.