Neuerungen im Iburger Schlossmuseum

Im Bad Iburger Schloss wird die Dauerausstellung neu gestaltet. Wie das Museum mitteilt, soll die Ausstellung zeitgmäß überarbeitet und auf den neusten Stand der Technik gebracht werden. Außerdem fallen Renovierungsarbeiten an. Insgesamt sollen diese Maßnahmen rund 90.000 Euro kosten. Ein Drittel davon übernimmt das Land Niedersachsen. Die niedersächsische Kultusministerin Gabriele Heinen-Kljajic hat dem Schlossmuseum einen Förderbescheid von 30.000 Euro übergeben. Es sei wichtig, das Museum auch für junge Menschen attraktiv zu machen.

Bis zum Beginn der Landesgartenschau im April 2018 soll das Schlossmuseum fertig sein.