Niedersächsische Landesregierung will 2018 über zusätzlichen Feiertag beraten

Die niedersächsische Landesregierung aus SPD und CDU will im kommenden Jahr über einen zusätzlichen Feiertag in Niedersachsen beraten. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) sprach sich gegenüber unserem Sender zwar persönlich für den Reformationstag als zusätzlichen Feiertag aus, gab aber auch zu bedenken, dass bei der Planung verschiedene Punkte berücksichtigt werden müssen

Im Wahlkampf hatten SPD und CDU sich vermehrt für einen zusätzlichen Feiertag ausgesprochen. Der könnte die Wirtschaft in Niedersachsen aber wohl mehrere Hundert Millionen Euro kosten.