Olaf Lies lobt Wirtschaftsstandort Dissen

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies hat die Stadt Dissen besucht. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, waren bei dem Treffen unter anderem der Landrat Michael Lübbersmann und Dissens Bürgermeister Hartmut Nümann mit dabei. Bei dem Gespräch ging unter anderem um Schließung des Homann-Werkes in Dissen. Lies habe dazu gesagt, dass die Stadt Dissen auch nach der Homann-Schließung eine gute wirtschaftliche Perspektiven hätte. Dissen sei ein attraktiver Wirtschaftsstandort, unter anderem aufgrund einer gute Lage und Infrastruktur. Die Homann-Fläche solle ab dem Jahr 2020 anders genutzt werden und den Mitarbeitern beim Finden einer neuen Arbeitsstelle geholfen werden. Im Anschluss an das Gespräch hat sich Olaf Lies in das Goldene Buch der Stadt Dissen eingetragen.