Streifenwagen in Osnabrück haben überdurchschnittlich viel “gelaufen”

Die Autos der Polizeidirektion Osnabrück haben überdurchschnittlich viele Kilometer auf dem Tacho. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, haben etwa 120 der rund 400 Dienstwagen mehr als 200.000 Kilometer gelaufen. Zehn Streifenwagen haben demnach sogar über 300.000 Kilometer auf dem Tacho. In ganz Niedersachsen sei jedes zweite Polizeiauto mehr als sechs Jahre alt. Der innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Christoph Oetjen, sprach sich deshalb für Investitionen in den Fuhrpark der Polizei aus. Außerdem sollten alle Streifenwagen mit Tablet-PCs ausgestattet werden, um die Arbeit der Beamten zu erleichtern.