2017-06-17 Tag der Musik Foto Uwe Lewandowski

Tag der Musik: Am Samstag gibt es viel Musik in Osnabrück

Den Startschuss zu den Osnabrücker Samstagen, dem sommerlichen Straßenkulturprogramm rund um den Wochenmarkt, liefert am 17. Juni ab 10:00 Uhr der neunte bundesweite Tag der Musik. Die städtische Musik- und Kunstschule beteiligt sich mit einem bunten Open-Air-Musikprogramm, das unter anderem auf dem Adolf-Reichwein-Platz, auf der großen Bühne am Ledenhof, am Marktplatz unter der Stadtbibliothek sowie im StadtGalerieCafé Solisten und Ensembles der Musikschule präsentiert. Zahlreiche Ensembles wie die „Blechreiz-Bigband“, die „BlasStars“ oder die Percussionklasse der Wittekind-Realschule sorgen für musikalische Unterhaltung in der Innenstadt. Das Salonensemble „Draußen nur Kännchen“ präsentiert vor dem Theater ab 11:00 Uhr ein vergnügliches Konzert mit Kaffeehausmusik und Schlagern der 20er und 30er Jahre. In der Singer-Songwriter-Reihe vor dem Kulturhaus am Heger Tor tritt die Osnabrücker Musikerin Elisabeth Fey auf.

Auch an den folgenden Wochenenden lädt der Osnabrücker Samstag für die nächsten zwei Monate mit einem abwechslungsreichen Programm rund um den Wochenmarkt und in der historischen Altstadt zu einem Kulturbummel durch die Innenstadt ein. Ob Märchenerzähler, Jongleure, Singer/Songwriter, Dixieland, Blues oder Folk: an den Samstag Vormittagen lockt die Osnabrücker Innenstadt mit bunter, fröhlicher kultureller Vielfalt. Organisiert und finanziert werden die Osnabrücker Samstage von der Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH, dem Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück und FOKUS. Die Veranstalter bedanken sich beim Verkehrsverein Stadt und Land Osnabrück e.V. für die finanzielle Unterstützung.