Beiträge

Unfall unter Drogeneinfluss auf A33 bei Dissen

Auf der A33 bei Dissen hat am Montagnachmittag eine Autofahrerin einen Unfall unter Drogeneinfluss gebaut. Die 21-jährige flüchtete nach Polizeiangaben zunächst vor einer Kontrolle durch die Beamten. Sie fuhr zu schnell und verlor nach kurzer Zeit die Kontrolle über ihr Auto. Sie geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die Frau unter Drogen stand, keinen gültigen Führerschein hatte und auch die Kennzeichen ihres Wagens gestohlen waren. Noch im Wagen stellten die Polizisten eine geringe Menge Drogen sicher. Durch den Unfall verletzte sich die Frau leicht, Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Sie muss sich nun auf mehrere Strafverfahren einstellen.

Landgericht verhandelt Messer-Überfall

Am Landgericht Osnabrück beginnt am Dienstag das Verfahren um einen 36-jährigen Mann wegen schweren Raubes. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, Ende Oktober vergangenen Jahres einen Supermarkt in Hagen überfallen und dabei eine Kassiererin mit einem Messer bedroht zu haben. Außerdem soll er auch weitere Diebstähle begangen haben und dabei insgesamt etwa 1600€ erbeutet haben, um seine Drogensucht zu finanzieren. Für den Prozess sind zwei Verhandlungstage angesetzt. Am kommenden Dienstag ist dann der zweite Termin.

Polizei stoppt Mann mit über 10 Kg Haschisch

Die Autopolizei Osnabrück hat am Dienstagnachmittag einen Mann mit 10,5 Kilo Haschisch gestoppt. Die Beamten hielten den 28-jährigen auf der A1 in Richtung Bremen an. Der Mann sagte den Polizisten, er besuche Freunde an verschiedenen Orten in Europa und sei gerade auf dem Weg nach Dänemark. Bei einer genaueren Kontrolle des Fahrzeugs fanden die Beamten Manipulationen am Fahrwerk. Dort befand sich das Versteck für die Drogen mit einem Straßenverkaufswert von etwa 100.000€. Der Autofahrer wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.