Beiträge

Kinderstadtplan für Georgsmarienhütte

Die Stadt Georgsmarienhütte hat einen Kinderstadtplan heraus gegeben. Der Plan wird kostenlos an Familien mit Kindern verteilt. Er soll eine einfache und kindgerechte Möglichkeit bieten, sich in Georgsmarienhütte besser zurechtzufinden. Mit vielen bunten Bildern und schnell einprägsamen Symbolen ist das Stadtgebiet von Georgsmarienhütte abgebildet. Ob Spiel- und Sportplätze, Schwimmbäder, Kindergärten, Grundschulen oder andere Sehenswürdigkeiten, alles soll auch von kleinen Kindern leicht gefunden werden. Mit Hinweisen auf z.B. familienfreundliche Wanderwege soll der Plan auch für die Eltern oder Großeltern die Chance geben die eigene Heimat zu erkunden. Der Kinderstadtplan ist erhältlich in der Stadtbibliothek, in Kindergärten und Grundschulen und in einer digitalen Version auf der Internetseite der Stadt Georgsmarienhütte.

Autozulieferer aus Georgsmarienhütte entlässt 111 Beschäftigte

Der Automobilzulieferer SD Automotive aus Georgsmarienhütte entlässt etwa jeden fünften seiner Mitarbeiter. Laut der Neuen Osnabrücker Zeitung ist 111 von 530 Beschäftigten gekündigt worden. Die meisten Stellen würden beim Karosseriebau wegfallen. Grund für die Maßnahme seien laut Firmenauskunft die Veränderungen in der Automobilbranche und die Folge, dass es immer weniger Aufträge gebe. SD Automotive hat zwei Standorte, einen in Alt-Georgsmarienhütte und einen im Ortsteil Harderberg. Ein dritter Standort ist in Malbergen geplant, stößt dort aber auf den Widerstand der Anwohner.

475 Jahre Oeseder Kirmes

In Georgsmarienhütte fällt am Donnerstagabend (21.9.) der Startschuss für die Oeseder Kirmes. Das Volksfest feiert in diesem Jahr sein 475. Jubiläum. Dazu gibt es um 18 Uhr eine Eröffnungsandacht in der Kirche St. Peter und Paul. Danach soll es ein Show-Programm auf dem Kirmesgeländer geben. Was genau dort geboten wird, soll laut Georgsmarienhüttes Bürgermeister Ansgar Pohlmann eine Überraschung sein. Morgen um 21:30 Uhr gibt es das traditionelle Eröffnungsfeuerwerk. Am Sonntag haben zusätzlich die Geschäfte in Zentrum von Oesede geöffnet. Die Oeseder Kirmes endet am Montag.

Mann in Oesede von Zug überrollt

In Oesede ist am Samstagmorgen (2.9.) ein Mann von einem Zug überrollt worden. Wie die Polizei mitteilt, lag der 41-jährige Mann im Gleisbett als der Zug kam. In unmittelbarer Nähe zum Unfallort fand die Polizei ein Auto. Es wies
Unfallspuren auf. Darin fand sich ein alkoholisierter und leicht verletzter Mann – ein Bekannter des Verstorbenen. Die genauen Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar. In den nächsten Tagen soll die Leiches des 41-jährigen
obduziert werden.

Bombenblindgänger in Georgsmarienhütte gefunden

In Georgsmarienhütte ist offenbar ein Bombenblindgänger gefunden worden. Der soll Anfang August beseitigt werden, teilte die Stadt mit. Dafür müssen etwa 1.500 Menschen zeitweise ihre Häuser verlassen. Der Blindgänger liegt zwischen den Ortsteilen Oesede und Kloster Oesede. Am Sonntag, den 6. August wird der Kampfmittelräumdienst anrücken und den Sprengsatz unschädlich machen. Dabei wird sich dann feststellen, ob er entschärft werden kann oder kontrolliert gesprengt werden muss. Der gesamte Einsatz kann mehrere Stunden dauern.

Überfall auf Tankstelle in Georgsmarienhütte

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Mittwoch eine Tankstelle in Georgsmarienhütte überfallen. Nach Angaben der Polizei bedrohte der Täter den Verkäufer mit einer Waffe und zwang ihn so, ihm das Geld aus der Kasse zu geben. Anschließend nahm er noch einige Zigarettenschachteln mit und flüchtete dann mit seiner Beute. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Täter und bittet um Hinweise. Bereits im Februar war die gleiche Tankstelle auf ähnliche Weise überfallen worden. Der Täter von damals konnte bisher nicht gefasst werden.

Freies WLAN für Georgsmarienhütte

Im Zentrum der Stadt Georgsmarienhütte soll es bald freies WLAN geben. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, soll auf dem Roten Platz vor dem Rathaus in Kürze das erste Freifunk-Netz zur Verfügung stehen. Freifunk ist eine gemeinnützige Initiative, die sich international einsetzt, um kostenlosen Internetzugang zu ermöglichen. Aktuell fehlt noch ein leistungsfähiger DSL-Anschluss. Den haben die Stadtwerke bereits beantragt. Als Starttermin für
das kostenlose WLAN im Bereich Roter Platz ist die zweite Juli-Hälfte anvisiert.

Regionale Krankenhäuser können auf millionenschwere Förderung hoffen

Einige Krankenhäuser in der Region können offenbar auf mehrere Millionen Euro vom Land hoffen. Wie das niedersächsische Sozialministerium bekanntgab, sollen in den kommenden Jahren landesweit Krankenhäuser mit 1,3 Milliarden Euro unterstützt werden. Unter anderem erhält die Klinik am Kasinopark in Georgsmarienhütte in diesem Jahr knapp 5 Millionen Euro für Bauvorhaben. Außerdem können sich Kliniken um eine Unterstützung durch das sogenannte Sondervermögen bewerben. Dadurch könnten das Osnabrücker Klinikum und das Marienhospital sowie die Kliniken in Bramsche und Bad Rothenfelde jeweils zweistellige Millionenbeträge erhalten.

Drei regionale Unternehmen für Klimaschutz ausgezeichnet

Drei Unternehmen aus dem Landkreis Osnabrück sind für ihre Energiesparmaßnahmen ausgezeichnet worden. Wie die Industrie- und Handelskammer mitteilt, erhielten sie die Ehrungen im Rahmen der Mittelstandsinitiative „Energiewende und Klimaschutz“ von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Die Auszeichnungen gingen an Auszubildende eines Möbelherstellers aus Melle, eines Landmaschinenherstellers aus Hasbergen sowie eines Automobilzulieferers aus Georgsmarienhütte. Die Azubis hatten sich auf kreative Weise mit dem Thema Energiesparen auseinandergesetzt. Dabei setzten sie verschiedene Projekte um, unter anderem zur Mitarbeitersensibilisierung.

Mann greift Polizisten mit Axt an

In Georgsmarienhütte hat ein Mann Polizisten mit einer Axt angegriffen. Wie die Polizei mitteilt, sei sie am Sonntagabend zu einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt gerufen worden. Als die Streife eintraf, hatte sich die Ehefrau bereits in Sicherheit gebracht, der 53-jährige Mann befand sich im Garten. Als die Beamten sich dem Mann näherten, griff er nach einer Axt und ging damit auf die Polizisten los und bedrohte sie. Letztlich konnten sie den angetrunkenen Mann aber überwältigen und festnehmen. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.