Beiträge

Hochschule ermöglicht Flüchtlingen Teilnahme am Studium

Die Hochschule Osnabrück ermöglicht Flüchtlingen die Teilnahme am Studium. Ab dem Sommersemester 2016 können Flüchtlinge als Gasthörer an zwei Kursen pro Semester teilnehmen. Außerdem können sie Prüfungen ablegen – unabhängig davon, ob sie in ihrem Heimatland eine Hochschulberechtigung hatten oder nicht. Einzige Voraussetzung ist ein laufendes Asylverfahren. Weiterer Vorteil für die Flüchtlinge ist die Teilnahme an Sprach-Kursen. Das städtischen Sprachkurs Programm dürfen nämlich nur Flüchtlinge mit bereits bewilligtem Asylantrag wahrnehmen.  Etwa 100 Flüchtlinge haben sich bereits an zu den Studienmöglichkeiten an der Hochschule informiert.

Hochschule vergibt Rekordzahl an Stipendien

Die Hochschule Osnabrück hat über 160 Studierenden ein Deutschlandstipendium verliehen. Zum fünften Mal vergab die Hochschule die Stipendien – diesmal so viele wie noch nie. Die Hochschule unterstützt die Studierenden ab sofort für ein Jahr mit monatlich 300€. Die Hälfte des Geldes kommt dabei von privaten Unterstützern, die andere Hälfte vom Bund. Insgesamt werden die jungen Männer und Frauen mit über 600.000€ gefördert. Kriterien für die Vergabe eines Stipendiums waren neben guten Noten auch gesellschaftliches und familiäres Engagement.

Erstsemester an der Uni Osnabrück begrüßt

An der Universität Osnabrück haben gestern 4.200 Erstsemester ihr Studium begonnen. Bürgermeister Burkhard Jasper und Uni-Präsident Wolfang Lücke begrüßten die neuen Studierenden bei einer Willkommensveranstaltung in der OsnabrückHalle. Mit ihnen sind es jetzt rund 13.500 junge Menschen, die an der Universität studieren.Mit der Hochschule zusammen hat Osnabrück ab diesem Semester fast 25.000 Studierende. An der Hochschule am Westerberg haben vor rund zweieinhalb Wochen fast 2.800 Erstsemester angefangen zu studieren.

WG-Küche © Pressestelle Uni Osnabrück

Wo finden Studenten in Osnabrück ein Dach über den Kopf?

In Osnabrück wird es langsam voller, denn mit Start des Wintersemesters 2015/2016 kommen die Studenten zurück. Los geht es traditionell zuerst an der Hochschule und etwas später an der Universität. Unter den Studenten sind einige, die noch keine Bleibe in Osnabrück gefunden haben. Oft kann das Studentenwerk Osnabrück helfen, aber nicht immer. Hören Sie einen Beitrag dazu aus dem Morgenmagazin mit Nadine Hampel:

Studiumsbeginn für etwa 2700 junge Menschen an HS

Für rund 2700 Studierende beginnt am Montag das erste Semester an der Hochschule Osnabrück. Sie werden dazu bei einer feierlichen Begrüßung von Hochschul-Präsident Andreas Bertram, Stadtrat Thomas Fillep, der Leiterin der Hochschulgastronomie Annelen Trost und Vertretern des Allgemeinen Studierendenausschusses willkommen geheißen. Außerdem tritt die A-Capella-Band „Männersache“ vom Institut für Musik der Hochschule auf. Die Eröffnungsfeier für die rund 2700 Studierenden steigt am Campus Westerberg – weitere etwa 750 junge Menschen beginnen ihr Studium auf dem Campus der Hochschule in Lingen.