VfL Osnabrück bereitet Spiel gegen Porto vor

Der VfL Osnabrück bereitet sich ab heute intensiv auf das kommende Spiel am Sonntag vor. Da trifft die Mannschaft aus Osnabrück in Erkenschwick auf den mehrfachen portugiesischen Meister FC Porto. Wie der Verein mitteilt, wird der Rechtsverteidiger Kim Falkenberg bei dem Spiel nicht dabei sein, da er wegen eines Kreuzbandrisses mehrere Monate ausfällt. Anstoß für die Partie VfL Osnabrück gegen den FC Porto ist am  Sonntag um 17.00 Uhr.