100 Tage Veränderungen beim OS-Team

Seit 100 Tagen haben die Mitarbeiter des Osnabrücker Ordnungsaußendienstes eine neue Uniform. Die sorge für mehr Akzeptanz bei der Bevölkerung, sagt Jürgen Wiethäuper der Fachdienstleiter Ordnung der Stadt. Die neuen Uniformen ähneln der der Polizei, damit sei die Wahrnehmung des Ordnungsaußendienstes als offizielle Behörde verstärkt worden. Auch die Aufstockung des Personals habe Erfolg gebracht, so Wiethäuper weiter. Die Veränderungen des Ordnungsaußendienstes waren vom Stadtrat beschlossen worden. Unter anderem sollte damit die Arbeit der Polizei entlastet werden.