Nur noch Flüchtlinge in Jugendherberge Bad Iburg

Die Jugendherberge in Bad Iburg wird vorerst nur genutzt, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Wie der NDR berichtet, können Schulklassen in der Herberge deswegen bis voraussichtlich März 2017 nicht unterkommen. Bislang war das noch der Fall, parallel zu Flüchtlingen, die schon seit längerem in Bad Iburg untergebracht sind. Seit Montag sind dort 52 neue Asylsuchende – sie kamen aus der Erstaufnahmestelle in Bramsche/Hesepe. Laut NDR sollen in den kommenden Tagen weitere Flüchtlingen in der Bad Iburger Jugendherberge eintreffen.