Druschba?! – Welchen Weg nimmt das deutsch-russische Verhältnis? Osnabrücker Friedensgespräche

Der „Zwei-plus-Vier-Vertrag“, unterzeichnet im September 1990 in Moskau von Vertretern der Bundesrepublik, der DDR, Frankreich, der Sowjetunion, Großbritannien und den USA, hatte den Weg für die (Wieder-)Vereinigung Deutschlands frei gemacht. 25 Jahre danach ist das Verhältnis zwischen Deutschen und Russen durch den Ukraine-Konflikt und die Annektion der Krim durch Rußland getrübt. Wie ist das Verhältnis wirklich? Droht eine weitere Abkühlung der Beziehungen? Im Osnabrücker Friedensgespraäch am 21. Oktober 2105 sollten Antworten auf diese Fragen gefunden werden. Ob das gelang, hören Sie in einem Beitrag aus unserem Programm:

      2015-10-22-Friedensgespräch