Neue Leihgaben aus Privatbesitz im Felix-Nussbaum-Haus

(PM) Das Felix-Nussbaum-Haus bekommt neue Leihgaben für seine Ausstellung.Es handelt sich um vier Werke um aus dem Jahr 1935. Sie sind Dauerleihgaben gehören und ab sofort zur rund 220 Werke umfassenden Sammlung des Osnabrücker Malers im Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück. Ein Teil der Bilder, die innerhalb der Sammlungspräsentation im Felix-Nussbaum-Haus ausgestellt werden, zeigen Felix Nussbaums unmittelbare Beschäftigung mit den Erfahrungen im Exil. Für ihn und seine Lebensgefährtin Felka Platek werden fehlende Perspektiven und ständige Wohnortwechsel zunehmend zur Belastung. Nussbaum findet in Stillleben eine Metapher für die bedrückenden Erfahrungen in der Emigration.