Fazit einer Studie an der Uni Osnabrück: Arzeimittel sind das neue Kokain

An der Universität Osnabrück wurden die Ergebnisse einer zweijährigen Studie zum Thema Handel mit illegalen Arzneimitteln präsentiert. Laut Arndt Sinn, Jurist am Zentrum für europäische und internationale Strafrechtsstudien, seien Arzneimittel das neue Kokain. Das Prinzip des Handels sei einfach: die relativ einfache Produktion und der schnelle europäische Handel via Internet garantiere einen hohen Ertrag. So gelingt Medikamentenfälschern ein Verdienst von rund 76 Milliarden Euro. Hören Sie alle Hintergründe zum Thema in folgendem Mitschnitt aus unserem Programm:

      2016-06-21-Arzneimittel-Kriminalität