Til Schweiger Foundation investiert 250.000 Euro in Osnabrück

Der Bau eines Hauses für Kinderbetreuung bei der Osnabrücker Flüchtlingsaufnahmeeinrichtung rückt näher. Die Arbeiten dafür könnten möglicherweise in diesem Monat beginnen. Das sagte der Leiter der Landesaufnahmebehörde, Conrad Bramm. In das Haus sollen etwa 250.000Euro investiert werden. Das Geld kommt von der Stiftung des Schauspielers Til Schweiger. Geplant ist ein Betreuungsraum von 50 Quadratmetern und ein Bewegungsraum von 60 Quadratmetern Größe. Die Investition in die neuen Räume ist die zweite der Til Schweiger – Foundation in der Einrichtung am Natruper Holz. Im Januar wurde ein Fitness-Raum mit Profi-Geräten eingerichtet.