Marktkauf in Osnabrück-Nahne bleibt

Einer der größten Osnabrücker Supermärkte bleibt der Stadt erhalten. Nachdem lange nicht klar war, was mit dem Marktkauf im Stadtteil Nahne passiert, haben sich dessen Mutterunternehmen Edeka und der Besitzer des Marktkauf-Gebäudes auf einen neuen, offenbar längerfristig Mietvertrag geeinigt.Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ). Als ein Indiz dafür könnne gewertet werden, dass das Unternehmen in den Supermarkt 12,5 Millionen Euro investiert, sagte eine Edeka-Sprecherin der Zeitung. Das Geld soll für Modernisierungen genutzt werden. So soll die Technik erneuert und der Verkaufsbereich umgestaltet werden. Außerdem sei geplant, das alte Parkdeck vor dem Gebäude verschwinden zu lassen. Wenn alles nach Plan laufe, seien die Arbeiten in etwas mehr als einem halben Jahr fertig.