Lange Aufräumarbeiten nach Unfall auf A30

Ein Lastwagenunfall bei Melle hat am Dienstag über Stunden für einen kilometerlangen Stau auf der Autobahn 30 gesorgt. Ein Sattelschlepper war am Morgen zwischen den Anschlussstellen Melle-Ost und Riemsloh auf ein Sicherungsfahrzeug der Autobahnmeisterei aufgefahren. Dabei kippte der Lastwagen um und der Fahrer wurde schwer verletzt. Um die Autobahn frei zu bekommen, waren Spezialgeräte nötig. Die Räumarbeiten dauerten mehr als acht Stunden – erst um 17 Uhr konnte die Polizei die Autobahn Richtung Hannover wieder freigegeben.