Kommunalwahl: Mathe AG des Gymnasium in der Wüste liefert Sonntag wieder erste Wahlprognosen

Am 11.09.2016 wird wieder gewählt! Wer sich nicht bis zu den Hochrechnungen ab 20 Uhr gedulden kann, findet auf der Homepage des Gymnasiums „In der Wüste“ exklusiv um 18 Uhr verlässliche Daten für die Stadt Osnabrück. Nach den Kommunalwahlen 2006 und 2011, den Landtagswahlen 2008 und 2013 und der Bundestagswahl 2009 wagen sich 55 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9-12 des GidW zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Fraas bereits zum 6. Mal an diese schwere Aufgabe. Wie es funktioniert? Schülerinnen und Schüler der Mathe AG werden an 20 der insgesamt 116 Osnabrücker Wahllokalen stehen und uns – nachdem wir unsere Kreuze gemacht haben – fragen, für wen wir die denn gemacht haben. Daraus errechnen sie dann erste Wahlprognosen für den Wahlabend. Wir haben mit Oberstudienrat und Mathelehrer Thorsten Fraas vom, Gymnasium in der Wüste über dieses spannende Thema gesprochen:
Viele sind ja ziemlich eigen wenn es darum geht zu verraten, wen sie wählen werden oder wen sie gewählt haben. Einige hartnäckige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in der Wüste werden aber versuchen, genau das am Wahlsonntag (11.09.) aus uns herauszukitzeln. Schülerinnen und Schüler der Mathe AG werden an 20 der insgesamt 116 Osnabrücker Wahllokalen stehen und uns – nachdem wir unsere Kreuze gemacht haben – fragen, für wen wir die denn gemacht haben. Daraus errechnen sie dann erste Wahlprognosen für den Wahlabend. Wir haben mit Oberstudienrat und Mathelehrer Thorsten Fraas vom, Gymnasium in der Wüste über dieses spannende Thema gesprochen:

      2016-09-08-Interview-Wahlprognose