Neumarkt in Osnabrück nicht vor März 2017 Fußgängerzone

Bis der Osnabrücker Neumarkt zur Fußgängerzone wird, vergeht noch mindestens ein halbes Jahr. Die Stadt Osnabrück hat die nächsten Schritte im Entwidmungsprozess für den Neumarkt bekanntgeben. Mitte September werden die Pläne dazu öffentlich gemacht. Danach ist drei Monate lang Zeit für Bedenken und Vorschläge, bevor der Stadtrat im Februar beschließen kann, dass Teile des Neumarktes und des Neuen Grabens zu einer möglichen Fußgängerzone gehören sollen. Danach können betroffene Anwohner noch mal einen Monat lang gegen den Beschluss klagen. Erst dann kann der Neumarkt so beschildert werden, dass er Fußgängerzone wird. Weil dafür aber auch noch Bauarbeiten erfolgen müssen, rechnet Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert damit, dass der Neumarkt auch noch nicht im März 2017 Fußgängerzone wird.