Grüne wollen weniger LKW-Durchfahrten in Osnabrück

Die Osnabrücker Grünen planen einen neuen Vorstoß zur Verkehrssicherheit in Osnabrück. Dazu wollen sie in der nächsten Ratssitzung eine Initiative einbringen, die vor allem den Lastwagenverkehr in der Stadt betrifft. Es gehe einerseits darum, erneut zu prüfen, ob ein Verbot von Lastwagendurchfahrten machbar ist, andererseits soll versucht werden, den Ziel – und Quellverkehr von Lastwagen in Osnabrück zu verringern. Ziel sei, dass die Lastwagen jeweils den direkten Weg zur Autobahn nehmen. Vorfahrt müsse die Verkehrssicherheit haben, heißt in einer Mitteilung des neuen verkehrspolitischen Sprecher der Ratsfraktion, Michael Kopatz, und seines Ratskollege Volker Bajus. Für die Initiative sollen auch Osnabrücker Unternehmen eingebunden werden, die vom Lastwagenverkehr leben, vor allem die Logistikbranche.