Landkreis Osnabrück warnt vor Info-Broschüren zur Suchtprävention

(PM) Apotheken im Osnabrücker Nordkreis haben sich beim Landkreis Osnabrück gemeldet und auf eine Broschüre hingewiesen, die angeblich im Auftrag des Landkreises Osnabrück erstellt wurde und die unter anderem an Schulen verteilt werden soll. Für diese Verteilung sollten die Apotheken jeweils sechs Euro pro Ratgeber bezahlen. Der Landkreis Osnabrück betont, dass er mit diesem Angebot einer Berliner Firma nichts zu tun hat und warnt vor der Erteilung eines entsprechenden Auftrages. Der Landkreis hat den Fall auch an die Staatsanwaltschaft Osnabrück weitergeleitet, von dort werden weitere Ermittlungen geführt.