Nominiert: Schülerfilm „Inklusion begeistert“ vom Ratsgymnasiums Osnabrück ist für niedersächsischen Kurzfilmpreis nominiert

Was tun gegen Mobbing, Rassismus und andere Vorurteile? Insgesamt 71 Schülerfilmteams aus Niedersachsen widmeten sich dem Wettbewerbsmotto „ganz schön ungerecht“ und drehten spannende und anrührende Kurzfilme dazu. Der Film „Inklusion begeistert“ von SchülerInnen des Ratsgymnasiums Osnabrück wurde nun für Verleihung des 4. inklusiven Schülerkurzfilmpreises „ganz schön anders“ – für Inklusion, gegen Ausgrenzung vorgeschlagen. Der Film „Inklusion begeistert“ der Schülerinnen Anna-Lena Ritter, Joline Kim, Maartje Osterheider, Nelly Sijecic, Franziska Decker und Carolin Klare des Ratsgymnasiums Osnabrück zeigt, dass StreetDance zu lernen auch im Rollstuhl möglich ist und richtig cool aussieht. Wir haben mit den jungen Filmemacherinnen gesprochen:

      2017-02-02-Filmpreis-Ratsgymnasium

Noch bis zum 3. Februar können Zuschauer ihren Lieblingsfilm wählen und diesem zum Publikumspreis verhelfen. Link zum Film des Ratsgymnasiums: https://www.youtube.com/watch?v=l7u2WYDXuG0