Unfall bei nicht genehmigtem Karnevalsumzug

Bei einem nicht genehmigten Karnevalsumzug in Neuenkirchen im nördlichen Osnabrücker Landkreis hat sich ein junger Mann verletzt, nachdem er von einem Umzugswagen gefallen ist. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fiel der 19-jährige an einer Seite des Wagens, nachdem dort war die Seitenwand weggebrochen war. Außer ihm waren noch gut 20 weiteren Karnevalisten auf dem Umzugswagen, der zu einem Umzug durch den Ortsteil Vinte gehörte, aber laut Polizei nicht angemeldet war. Wer den Wagen fuhr, der den Mottowagen gezogen hat, ist unklar. Die Polizei ermittelt gegen den noch unbekannten Fahrer wegen Fahrerflucht und fahrlässiger Körperverletzung.