DFB-Präsident Grindel besucht Osnabrück

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes Reinhard Grindel hat am vergangenen Wochenende Osnabrück besucht. Bei einem Empfang im historischen Rathaus trug sich Grindel in das Goldene Buch der Stadt ein.
Anschließend schaute er sich das Drittligaspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem VfR Aalen an. Grindel warb bei einer Ansprache dafür, Sportvereine zu unterstützen, z.B. beim Bau von Kunstrasenplätzen. Die ermöglichten Jugendlichen das ganze Jahr über Sport zu betreiben. Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert dankte Grindel für den Einsatz des DFB gegen Rassismus und Gewalt im Stadion.