Prozessauftakt wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern

Am Landgericht Osnabrück hat gestern ein Prozess wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern begonnen. Der Angeklagte aus Bad Iburg soll in fast 100 Fällen Kinder dazu gebracht haben, sich vor einer Computerkamera auszuziehen und sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen. Dazu hatte er sich den Kindern gegenüber als Mädchen ausgegeben. Der Angeklagte legte dazu gestern ein umfangreiches Geständnis ab. Es tue ihm leid und er befinde sich seit längerem in therapeutischer Behandlung. Der Prozess wird kommende Woche fortgesetzt, bei einer Verurteilung erwarten ihn bis zu 5 Jahre Haft.