Osnabrück: Verkehr an Römereschstraße läuft wieder

Die Baustelle an der Römereschstraße ist seit Freitag (19.05.) wieder frei für den Verkehr. Für viereinhalb Millionen Euro wurde die Straße am Hafen ausgebaut und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Stadtbaurat Frank Otte erklärten, warum die Baustelle früher fertig gestellt werden konnte als geplant:

      O-Ton-Eröffnung-Römereschstraße

Es gibt eine neue Straßendecke, eine Stützwand, die zwischen Elbstraße und Kanal gebaut wurde, es gibt  neue Versorgungsleitungen, einen neuen Bahnübergang, neue Ampeln und 27 neue Bäume, die als Ersatz für gefällte Baume gepflanzt wurden. Die Umgestaltung war notwendig, weil zukünftig mehr Verkehr am Hafen erwartet wird. Die ehemaligen Kasernen an der Römereschstraße sind schon Standort für Firmen, die sich angesiedelt haben und es werden noch mehr. Alles dort an der Römereschstraße am Hafen ist aber noch nicht erledigt, denn die Brücken über den Kanal inklusive der Straße darüber sind noch nicht verbreitert. Dort besteht momentan also noch ein Engpass, sagte der Stadtbaurat:
      O-Ton-Engpass

Unterm Strich muss der Bereich noch entlastet werden, erklärte Oberbürgermeister Wolfgang Giesert, und es sollen weitere Baumaßnahmen folgen – jenseits des Kanals, von der jetzt fertiggestellten Seite in Richtung Pagenstecherstraße.