Kein Shoppingportal von Osnabrück Marketing

Das geplante Shoppingportal für die Osnabrücker Innenstadt der Osnabrücker Marketing und Tourismus GmbH (OMT) wird nicht online gehen. Nach einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung sei die Entscheidung gegen ein solches Internetportal nach Absprache mit dem Einzelhandel vor Ort und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert gefallen. Dabei habe auch eine mögliche Konkurrenzsituation eine Rolle gespielt. Ein Internetportal eines privaten Anbieters war im März online gegangen. Offenbar befürchteten die Händler in der Innenstadt, sich für eines der beiden Portale entscheiden zu müssen. Es sei nicht Aufgabe von OMT in Konkurrenz mit einem anderen Anbieter zu treten.