Bund und Land fördern Kasernenumbau am Limberg

Die Stadt Osnabrück erhält für den Umbau der ehemaligen Kaserne am Limberg Unterstützung von Bund und Land. Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt übergab der Stadt dazu gestern (05.07.) einen Förderbescheid in Höhe von 450.000 Euro. Mit dem Geld soll vor allem das Gelände der ehemaligen Kaserne erschlossen werden. Es fließt im Rahmen des Programms „Stadtumbau West“, das Städte beim strukturellen Wandel unterstützen soll. In den kommenden Jahren werden rund 10 Millionen Euro in das Gelände in Osnabrück-Dodesheide investiert. Dort plant die Stadt u.a. Sport- und Gewerbeflächen zu errichten.