Hoch dekorierter Blues auf dem Belmer Marktplatz – Freitag gastiert die Jimmy Reiter Band auf dem Belmer Kultursommer

(pm) Die Jimmy Reiter Band gehört aktuell zu den angesagten Top-Bands der Blues-Szene und wird von allen Seiten hoch gelobt. Der Osnabrücker Jimmy Reiter war über zehn Jahre als Gitarrist des US-amerikanischen Blues-Sängers und Mundharmonikaspielers Doug Jay sowie verschiedener anderer internationaler Blues-Künstler auf Tour, ehe er 2011 mit „High Priest Of Nothing“ sein Debütalbum als Frontmann veröffentlichte. Die Scheibe wurde gleich mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“, dem Jazz-Award, CD des Monats in der „bluesnews“ und einigen Auszeichnungen mehr. Auch die internationale Bluespresse überschlägt sich mit Lob für den Gitarristen und Sänger aus der Hasestadt: „Dieser Typ ist einer der besten jungen Bluesgitarristen, die man seit langem in Europa gehört hat“, schrieb beispielsweise unlängst das größte britische Bluesmagazin „Blues & Rhythm“.
Im vergangenen Jahr wurde Jimmy Reiter mit dem „BiG Blues Award“ als bester zeitgenössischer Blues-Künstler ausgezeichnet und erst kürzlich gab es den Titel „German Blues Award – Beste Band 2017“ verliehen. „Wir sind mächtig stolz, dass wir die Jimmy Reiter Band für den diesjährigen Kultursommer verpflichten konnten und freuen uns auf einen tollen Blues-Abend am Freitag, 14.07., auf dem Belmer Marktplatz“, sagt Dirk Meyer vom Organisationsteam des Belmer Kultursommers. Beginn ist wie immer um 18 Uhr.
Bildunterschrift: Bringen am Freitag den Blues nach Belm: Die Jimmy Reiter Band – aktuell mit dem „German Blues Award – Beste Band 2017“ ausgezeichnet – mit Keyborder Nico Dreier (v. li.), Björn Puls (Schlagzeug), Jimmy Reiter und Bassist Jasper Mortier. Foto: PR-Foto/Maik Reishaus