Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung bei Abfallunternehmen

Nach dem Feuer auf dem Gelände eines Abfallunternehmens in Osnabrück-Hafen ermittelt die Polizei jetzt wegen möglicher Brandstiftung. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Das Feuer könnte mutwillig oder fahrlässig gelegt worden sein, sagte eine Sprecherin der Polizei. Grund für die Annahme sei, dass sich das Material nicht von selbst hätte entzünden können. Außerdem sei es merkwürdig, dass das der zweite Vorfall bei dem Unternehmen innerhalb eines kurzen Zeitraums gewesen sei. Bereits vor vier Wochen hatte es dort einen ähnlichen Brand gegeben.