Osnabrücker CDU gegen Dieselverbot

„Wer saubere Diesel verkauft, muss auch saubere Diesel liefern!“  – mit dieser Aussage reagiert die CDU-Stadtratsfraktion in Osnabrück auf Überlegungen zu Fahrverboten für Dieseautos in der Osnabrücker Innenstadt. Fraktionschef Fritz Brickwedde verweist in einer Mitteilung der Partei auf das Verursacherprinzip und nimmt deswegen die Autoindustrie in die Pflicht, für umweltfreundliche Autos zu sorgen. Damit widerspricht Brickwedde dem Verkehrsclub Deutschland (VCD), dessen Osnabrücker Kreisverband mit einer Klage gegen die Stadt Osnabrück gedroht hatte, falls sich die Luftqualität in der Stadt mittels des Luftreinhalteplan nicht bessere. Notfalls müsse ein Dieselfahrverbot her, so der VCD.