Lastwagen hat gefährliche Flüssigkeit auf A30 verloren

Die A30 bei Osnabrück ist am Montag wegen eines Gefahrguteinsatzes für mehrere Stunden gesperrt gewesen. Aus einem Lastwagen ist die Flüssigkeit Hypchlorit ausgetreten. Ein Autofahrer hatte das gemerkt und die Polizei benachrichtigt. Die stoppte den Lastwagen, der Fahrer hatte das Leck an seinem Wagen nicht bemerkt. Nachdem das Leck abgedichtet war, musste die Flüssigkeit umgepumpt werden. Laut einer Polizeisprecherin waren bis dahin 50 bis 200 Liter Hypochlorit ausgetreten. Die Flüssigkeit ist gefährlich, weil sie die Haut verätzen und schwere Augenschäden verursachen kann -außerdem ist sie wassergefährdend.