U-Haft nach Messerattacke in Bramsche

Nach einer Messerattacke in Bramsche – Hesepe ist der mutmaßliche Angreifer in Untersuchungshaft gekommen. Das hat das Amtsgericht in Bersenbrück angeordnet. Der Mann aus Bohmte soll einen Bewohner der Landesaufnahmebehörde in Bramsche – Hesepe angegriffen und mit einem Messer schwer verletzt haben. Anwohner kümmerten sich um den verletzten Mann, bis ein Rettungswagen kam. Auslöser für die Messerattacke war ein Streit zwischen den beiden. Der Grund für den Streit ist unklar.