Jugendliche aus Bersenbrück sollen 26 Straftaten begangen haben

Die Polizei in Bersenbrück macht zwei Jugendliche für zahlreiche Straftaten in der Samtgemeinde zwischen Ende März und Ende Mai verantwortlich. Weil die beiden 15-und 16-jährigen Jungen schon polizeibekannt waren, sind sie ins Visier der Polizei geraten, nachdem es im Frühjahr einen Anstieg von Straftaten gab. Dabei ging es meist um Einbrüche und Diebstähle, in Schulen, Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Baustellen und Büros. Nachdem den beiden Jugendlichen der Einbruch in das Jugend-und Bildungszentrum in Bersenbrück nachgewiesen werden konnte, gaben sie weitere Straftaten zu. Laut Polizei sind sie für mindestens 26 Einbrüche, Diebstähle und Sachbeschädigungen in der Samtgemeinde verantwortlich. Staatsanwaltschaft und Gericht müssen jetzt entscheiden, was mit den beiden Jungen passiert.