Planer warten auf nächsten Schritt für Ausfahrt an A1 bei Rieste

Der nächste Schritt für den Bau einer Autobahnausfahrt an der A1 bei Rieste könnte noch in diesem Jahr erfolgen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, rechnen die Verantwortlichen damit, dass das Bundesverkehrsministerium bis dahin ein entsprechendes Signal gibt. Das gelte dann für die Baumaßnahmen selbst und für die Finanzierung des Projektes, sagte der Geschäftsführer des Niedersachsenparks, Uwe Schumacher, der Zeitung. Die geplante Autobahnausfahrt soll das Industrie-und Gewerbegebiet entlasten. Sollte die Zusage des Verkehrsministeriums kommen, könnte in gut drei Jahren mit dem Bau begonnen werden. Die erwarten Kosten von etwas weniger als zehn Millionen Euro übernimmt zu drei Vierteln der Bund, den Rest teilen sich die beteiligten Kommunen.