Reaktion von BOB auf Park and Ride-Projekt in Osnabrück

Die BOB-Fraktion im Osnabrücker Stadtrat begrüßt das neue Park and Ride Projekt in der Stadt. Es sei ein gutes Angebot, um die Innenstadt für Pendler und Besucher erreichbarer zu machen, sagt Steffen Grüner, der für den Bund Osnabrücker Bürger im Stadtrat sitzt. Seine Partei habe schon im Frühjahr vorgeschlagen, ein Park and Ride Angebot in der Nähe von Autobahnanschlussstellen einzurichten. In Osnabrück soll ein solches Angebot ab dem 1.Oktober getestet werden. Dabei werden Parken und Busfahrt in die Innenstadt aus dem Stadtteil Schölerberg zum Preis von fünf Euro kombiniert. Neben dem grudnsätzlichen Lob an dem Pilotprojekt gibt es aber auch Kritik. BOB möchte, dass es auch ein Angebot für Dauerparker und nicht nur für Gelegenheitsparker gibt. Außerdem solle das Projekt auf andere Strecken im Stadtgebiet ausgeweitet werden. Das wollen Stadtwerke und Osnabrücker Parkstättengbetreibsgesellschaft (OPG) auch machen – allerdings erst nach einer Testphase, die zeigen soll, wie gut das Angebot ab dem 1.Oktober angenommen wird.