Polizei testet Elektro-Motorrad in Osnabrück

Die Polizei in Osnabrück testet seit Montag (15.10.) ein E-Motorrad für den Einsatz im Stadtgebiet. Im Rahmen eines Projektes namens „Lautlos und einsatzbereit“ soll es innerstädtisch u.a. für Verkehrsbegleitung oder bei Demonstrationszügen eingesetzt werden, sagt Polizeivizepräsident Vrido de Vries. Auch bei der Verbrecherjagd seien Einsätze vorstellbar – das Elektromotorrad beschleunigt von 0 auf 100 km/h in gut fünf Sekunden. Schneller als höchstens 120 km/h fährt es nicht. Es soll in Osnabrück bis Ende Oktober getestet werden. Danach soll es auch noch in den Polizeiinspektionen Emsland/Grafschaft Bentheim und Aurich/Wittmund testweise zum Einsatz kommen. Beide Inspektionen gehören zur Polizeidirektion Osnabrück, genau wie die Insel Borkum, auf der schon seit einiger Zeit Deutschlands erstes Polizei E-Motorrad fährt.