Friedensfilmpreis Osnabrück nach Italien

In Osnabrück ist am Sonntag nach fünf Tagen das 32.Unabhängige Filmfest mit der Verleihung der Preise zu Ende gegangen. Der Hauptpreis, der Friedensfilmpreis Osnabrück mit 12.500 Euro Preisgeld, ging nach Italien. Der Regisseur Leonardo di Constanzo erhielt ihn für seinen Film „The Intruder“ – darin geht es um eine Sozialarbeiterin, die mit Kindern in einem Vorort von Neapel arbeitet, der von der Mafia regiert wird. Insgesamt wurden in fünf Kategorien Preise vergeben. Neu war, dass es in diesem Jahr erstmals zwei Kurzfilmpreise gab.
Hier geht es zu allen Preisträgern!