FFH – Entscheidung für Teutoburger Wald/Kleiner Berg verschoben

Teile des Teutoburger Waldes in der Region Osnabrück werden wohl nicht so schnell zum FFH-Schutzgebiet wie bislang geplant. Die neue niedersächsische Landesregierung verlängert das dafür nötig Unterschutzstellungsverfahren. Der Landkreis Osnabrück hat deshalb eine Beteiligungsfrist aufgehoben. Die sah vor, dass u.a. Waldbesitzer nur noch bis zum 5.Januar Gelegenheit gehabt hätten, Einspruch gegen das Verfahren einzulegen. Grund für die Entscheidung ist, dass die Landesregierung das gesamte Verfahren überprüfen will. Sollten Teile des Teutoburger Waldes in der Region Osnabrück einschließlich des Kleines Berges in Bad Laer ein Flora-Fauna-Habitat werden, befürchten Waldbesitzer, dass sie über Teile ihres Waldes nicht mehrbestimmen können.