Uni Osnabrück kooperiert mit Uni in Südkorea

An der Universität Osnabrück hat ein neues Forschungsprojekt begonnen. Dazu kooperiert sie mit der Hankuk Universität im südkoreanischen Seoul. Im Zuge des Projekts werden sich die Forscher mit Datenschutz und Rechtsfragen bei Online-Plattformen wie Amazon beschäftigen. Davon sollen Deutschland und Südkorea gleichermaßen profitieren. Der Austausch mit den koreanischen Kollegen sei ein großer Gewinn, sagte der Leiter des Projekts Professor Christoph Busch von der Universität Osnabrück. In den nächsten zwei Jahren sollen mehrere Fachtagungen sowohl in Osnabrück als auch in Seoul stattfinden.