Baubeginn der A33 Nord bei Osnabrück erneut unklar

Der voraussichtliche Baubeginn der A33 Nord im Jahr 2021 ist doch nicht zu halten. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, kündigten Gegner der A33 Nord gestern eine Klage an. Nachdem das Bundesverkehrsministerium in Berlin einen sogenannten „Gesehen-Vermerk“ erteilte und somit den Plänen des Landes Niedersachsen zustimmte, soll Ende dieses Jahres mit dem Planungsfeststellungsverfahren begonnen werden. Dieses Verfahren nehme rund 2 Jahre in Anspruch. Danach wolle das Umweltforum Osnabrücker Land vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gegen den Bau der A33 Nord klagen. Der vom niedersächsischen Verkehrsminister Bernd Althusmann angedachte Baubeginn im Jahr 2021 ist somit nicht realistisch.