Großeinsatz der Polizei rund um Fußballspiel in Osnabrück

Ein Großaufgebot der Polizei ist in Osnabrück am Samstag rund um das Drittligaspiel gegen Carl Zeiss Jena im Einsatz gewesen. Nach dem Spiel gab es Ausschreitungen am Hauptbahnhof, wo Osnabrücker Hooligans u.a. rechtsradikale Parolen riefen. Eine Frau wurde verletzt, als ihr jemand das Kopftuch vom Kopf riß. Im Stadion hatten Fans des VfL Osnabrück versucht, Fans aus Jena zu attackieren. Schon vor dem Spiel musste die Polizei gegen gewaltbereite Anhänger aus Jena vorgehen, um zu verhindern, dass sie Osnabrücker Fans angreifen.